Blog Archives

Ausstellung im Innenministerium

Categories: Allgemein, Ausstellung, Exponate | Posted by: Christoph

Eine kleine Kastenspritze ist der neue Blickfang im Foyer der Abteilung 5 des Ministerium des Inneren, für Sport und Infrastruktur in Mainz. Museumsleiter Ernst Blasius und German Hark vom Rheinland-Pfälzischen Feuerwehr­museum Hermeskeil haben diese Spritze nicht nur soweit restauriert, dass sie jetzt ein ansehnliches Aussehen hat, sondern sie haben das Pumpwerk auch komplett überholt, so dass sie jetzt wieder funktionsfähig ist. Diese Spritze wurde nun im Beisein von Hermeskeils Stadtbürgermeister Udo Moser und Christoph Unger vom Feuerwehrmuseum an den Abteilungsleiter der Abteilung 5, Ministerialdirigent Peter Grüßner und Rainer Karn übergeben.

Die Kastenspritze war zuletzt im Stadtteil Oberstein (Idar-Oberstein) von einer Betriebslöschgruppe für den Brandschutz eingesetzt worden. Herkunft und Baujahr sind leider nicht näher bekannt, aber aufgrund ihrer Bauart kann man davon ausgehen, dass sie über 150 Jahre alt ist. Stefan Eckhard aus Tiefenstein brachte diese Spritze vor einigen Jahren in einem völlig desolaten Zustand ins Feuerwehrmuseum, wo sie einige Jahre bis zur Anfrage aus Mainz eingelagert war.

Heute ist es nur schwer vorstellbar, welche Sicherheit und Erleichterung eine solch kleine Pumpe in der damaligen Zeit den Dorfbewohnern gewährte. Vor 150 Jahren war das Dorfleben der Bewohner noch beschwerlich, besonders, wenn das Hab und Gut der Bewohner dem Feuer zum Opfer fiel. Mit dieser Feuerspritze konnte endlich das Wasser im hohen Bogen bis zum Dachfirst gepumpt werden um das brennende Stroh auf dem Dach zu löschen.

Diese Spritze im Foyer des Innenministeriums in der Schillerstraße Mainz ist ein guter Werbeträger für das Hermeskeiler Feuerwehr-Erlebnis-Museum.

Read more

Metz aeriels unterstützt

Categories: Allgemein, Ausstellung, Exponate, Sponsoring | Posted by: Christoph

Museumsleiter Ernst Blasius, Präsident des Landesfeuerwehrverband a.D. Rheinland-Pfalz Otto Fürst, Geschäftsführer von Metz Aerials Michael Kristeller und Christoph Unger besprechen gemeinsam, wie mit Unterstützung des Feuerwehrgeräteherstellers Metz auch die „moderne Feuerwehr“ im neuen Rheinland-Pfälzischen Feuerwehrmuseum präsentiert werden kann. In der Mitte steht die Büste von Carl Metz, welcher vor über 150 Jahren das Traditionsunternehmen gründete.

 

Metz aeriels möchte Neubau des Feuerwehrmuseums unterstützen

Das neue Rheinland-Pfälzische Feuerwehrmuseum wird kein rein historisches Museum, in welchem lediglich alte Exponate ausgestellt werden, sondern es entsteht eine interaktive Erlebnisausstellung, welche dem Besucher einen Einblick in die Entwicklung des Brandschutzes von seinen Anfängen bis heute gibt. Welche Möglichkeiten man hat, modernste Technik zu präsentieren, besprachen Museumsleiter Ernst Blasius und Christoph Unger in einem gemeinsamen Gespräch mit Michael Kristeller, Geschäftsführer der Metz Aerials GmbH & Co. KG und Otto Fürst, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes a.D.  Rheinland-Pfalz. Die Firma Metz, welche am Standort Karlsruhe Drehleitern und Hubrettungsbühnen für Feuerwehren in der ganzen Welt produziert, möchte das Hermeskeiler Feuerwehrmuseum unterstützen. Michael Kristeller, der die derzeitigen Planungen zur Neugestaltung der Ausstellung sehr interessant und für die Zukunft vielversprechend empfand, wird jetzt die Möglichkeiten prüfen, wie Metz sich an der Ausstellung beteiligen kann. Es wurden mehrere Möglichkeiten im gemeinsamen Gespräch angesprochen, und sicherlich werden die Ergebnisse nach deren Realisierung weitere Highlights im Feuerwehrmuseum sein.

 

Read more
Aug 07 2012
AUFRUF

Aufruf

Categories: Ausstellung, Exponate, Spezialthemen | Posted by: Christoph

WIR SUCHEN EURE GESCHICHTEN!

Sie waren bei einem Einsatz dabei und haben jemanden gerettet, aus einem brennenden Haus,  Sie waren bei einem Einsatz dabei und haben jemanden gerettet, aus einem brennenden Haus, bei einer Personensuchaktion, verschüttet unter Trümmern oder einer sonstigen verzweifelten Lage. Ihre Geschichte ist gerade erst passiert oder schon ganz lange her. Sie und eventuell auch der gerettete sind bereit, Ihre Geschichte in der neuen Erlebnisausstellung des Rheinland-Pfälzischen Feuerwehr­museums Hermeskeil zu erzählen.

Sie sind Notfallseelsorger und können über ihre Arbeit und Erlebnisse berichten. Sie können über ihre Motivation berichten, warum sie bei der Feuerwehr sind, oder welche Ängste und psychischen Belastungen ein Feuerwehrmann durch seine Arbeit erfährt. Hatten sie besondere persönliche Momente, Freude und Spaß bei der Arbeit. Auch dann melden sie sich bitte bei uns. Der „Mensch hinter der Uniform“ wird im neuen Feuerwehrmuseum vorgestellt.

Sie kennen jemanden, der im 2. Weltkrieg Feuerwehrmann war und nach den Bombenangriffen gelöscht hat. Fragen Sie bitte nach, ob derjenige uns seine Geschichte erzählen möchte.

Es wäre schön, wenn Sie die Erlebnisausstellung mit Ihren persönlichen Berichten bereichern würden. Da die Planungen derzeit auf Hochtouren laufen, bitten wir Sie, sich zeitnah zu melden. Danke.

Dann melden Sie sich bitte beim Rheinland-Pfälzischen Feuerwehrmuseum Hermeskeil (Christoph Unger: Tel.: 06592/984712 oder unger-aus-daun@t-online.de). In der neuen Ausstellung wird ein Bereich den Rettern und Opfern gewidmet. Jeweils aus Sicht des Retters und Opfers kann sich dort der Besucher Tonaufnahmen zu deren Geschichten anhören.

Read more
Aug 07 2012
SPATENSTICH

SPATENSTICH

Categories: Ausstellung, Exponate, Spezialthemen | Posted by: Christoph

DER BAU DES ERLEBNISMUSEUMS HAT BEGONNEN!

Nach mehrjähriger Vorlauf- und Planungszeit nimmt das Rheinland-Pfälzische Feuerwehrmuseum nun konkrete Formen an. Im Rahmen der Hermeskeiler Stadtwoche fand der Spatenstich statt, auf der ein Modell der Erlebnisausstellung zu sehen ist.

Das Gesamtprojekt hat ein Volumen von rund drei Millionen Euro und einen entsprechenden Stellenwert über Hermeskeil hinaus. „Mit dem Museumsprojekt erhält die Stadt neue Impulse für ihre Entwicklung und die rheinland-pfälzischen Feuerwehren erfahren eine Würdigung ihres herausragenden Einsatzes für die Bürgerinnen und Bürger im ganzen Land“, sagte Staatssekretärin Heike Raab beim Spatenstich in Hermeskeil. Voraussichtlich im Herbst 2013 soll die Eröffnung gefeiert werden.

Das Kölner Büro dreiform entwickelt die über 1000 m2 große Erlebnisausstellung, die die Besucher auf eine spannende Reise in die Welt der Feuerwehr mitnimmt. In 5 verschiedenen Themenbereichen erfahren die Besucher hautnah alles über die Entstehung der Feuerwehr und ihre Tätigkeiten, über Protagonisten und Werkzeuge.

Read more
Aug 07 2012
VORHER-NACHER

VORHER-NACHER

Categories: Ausstellung, Exponate, Spezialthemen | Posted by: Christoph

DIE RESTAURATION EINES OLDTIMERS.

Über 50 Jahre lang diente der Magirus Hilfsrüstwagen, Baujahr 1953, der Feuerwehr. 2010 kam mit der Überführung ins Hermeskeiler Feuerwehrmuseum der verdiente Ruhestand. Hier steht er nun als Exponat. Das Besondere dabei: Mit Unterstützung von RWE Deutschland restaurieren die Mitglieder des Fördervereins nur eine Seite des Wagens, die andere Hälfte soll künftigen Besuchern den Zahn der Zeit offenbaren, der trotz aller Pflege auch an Feuerwehrfahrzeugen nagt. Es wird sogar ein Film über die Restaurierung gedreht, welcher später in der neuen Erlebnisausstellung gezeigt werden soll. Bis dahin wird der Magirus auf jeden Fall fertig sein. Rund ein Jahr freiwilliger Arbeitszeit haben die Hermeskeiler dann in das Auto investiert. Ernst Blasius freut sich schon drauf: „Das Fahrzeug wird auf jeden Fall ein Blickfang werden.“

Read more